Suchen
Suchen
Suchen
Suchen

Wasimmerwitz

Play
theorien

Im Gespräch mit Ulrich Blumenbach | störende Metaphern, Übersetzungen und andere wilde Semiosen

Im Gespräch mit Ulrich Blumenbach

über sich störende Metaphern, Übersetzungen und andere wilde Semiosen

„In der Uptown die Wölbungen der arktischen Gipfel und Kronen, die bestäubten Pfade zum Eisbahn gewordenen Reservoir; bodennahe Böen wehen den Frost über die Parkgründe, durch Tunnel, über Brücken, dann quer über die Rasenflächen, ihre Büsche und Sträucher, verschneit wie kühle und unbescholtene Monumente, überflossen von flachem Frischlicht.“ (Joshua Cohen, Witz, übersetzt von Ulrich Blumenbach) Ulrich Blumenbach, geboren 1964 in Hannover, lebt in Basel. Er übersetzt vom Englischen ins Deutsche. Für die Übersetzung von David Foster Wallace’ Roman «Unendlicher Spass» wurde er mit dem Übersetzerpreis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet. Seit einigen Jahren schon arbeitet Blumenbach an der Übersetzung von „Witz“ – so der jiddische Original-Titel , des umfangreichen Romans von Joshua Cohen, der 2010 erschienen ist.

Menü

Theorien tanzen

Folge 7